Stella Pfeiffer & Urban Mäder

Visarte
-
2021-10-09 00:00:00 2021-10-30 23:59:59 Europe/Zurich Stella Pfeiffer & Urban Mäder «Kreise ziehen». Einzelausstellung. Mit Klanginstallation B74 Raum für Kunst
Vernissage
08.10.2021 19:00
2021-10-08 19:00:00 Europe/Zurich Stella Pfeiffer & Urban Mäder - Vernissage «Kreise ziehen». Einzelausstellung. Mit Klanginstallation B74 Raum für Kunst
Lesung/Vortrag/Gespräch
23.10.2021 16:00
2021-10-23 16:00:00 Europe/Zurich Stella Pfeiffer & Urban Mäder - Lesung/Vortrag/Gespräch «Kreise ziehen». Einzelausstellung. Mit Klanginstallation B74 Raum für Kunst
Konzert
29.10.2021 19:30
2021-10-29 19:30:00 Europe/Zurich Stella Pfeiffer & Urban Mäder - Konzert «Kreise ziehen». Einzelausstellung. Mit Klanginstallation B74 Raum für Kunst
Finissage
30.10.2021 13:00
2021-10-30 13:00:00 2021-10-30 16:00:00 Europe/Zurich Stella Pfeiffer & Urban Mäder - Finissage «Kreise ziehen». Einzelausstellung. Mit Klanginstallation B74 Raum für Kunst
«Kreise ziehen». Einzelausstellung. Mit Klanginstallation

In der raumgreifenden, ortspezifischen Installation von Stella Pfeiffer ergiessen sich Tuschekreise auf schmalen, langen Papierbahnen und Leinwänden mit unterschiedlichsten Bewegungsmustern in den grossen Ausstellungsraum des B74. Dabei lösen sich die Grenzen des dynamischen Raumgefüges auf und es entsteht eine immersive Wirkung, in welche man als Besuchende eintauchen kann. In der energiegeladenen Raumarchitektur markiert ein grosser, schwarzer Tuschekreis ein Ruhezentrum, das seine Entsprechung im kleinen Kabinettraum mit einem weiteren Kreis findet.

 

Urban Mäder, Klangkünstler aus Luzern, hat zur Installation von Stella Pfeiffer eine „klangliche Ergänzung kreiert“. Er nimmt den ursprünglichen Werkansatz der Auseinandersetzung der Künstlerin mit dem Stein und des Steine umkreisens, der sich in der Installation im Gestus des Kreise ziehens vollständig emanzipiert hat, wieder auf. Indem sich durch seine Klänge neue Kreise öffnen, „kann das physische Jetzt verstärkt und zu einem Wahrnehmungs-Ganzen wachsen.“ (Zitat U.Mäder)