Alpensinfonie. Der Berg in der Kunst

-
2022-03-17 00:00:00 2022-06-19 23:59:59 Europe/Zurich Alpensinfonie. Der Berg in der Kunst Gruppenausstellung. Malerei Hans Erni Museum
Gruppenausstellung. Malerei

Die Ausstellung präsentiert Darstellungen von Bergen vom 18. Jahrhundert bis heute.

Im Frühjahr wird das Hans Erni Museum zum Mekka von Alpinisten und Kunstfreunden gleichermassen: In der Ausstellung «Alpensinfonie. Der Berg in der Kunst» sind Darstellungen von Bergen vom 18. Jahrhundert bis heute zu sehen.

 

Das Motiv des Berges zieht sich kontinuierlich durch das Werk von Hans Erni von frühen gegenständlichen Gemälden aus den 1940er-Jahren bis in das Schaffen der späten Lebensjahre. Zeigt sich der Luzerner zu Anfang vor allem begeistert von der eindrücklichen Erscheinung der den Vierwaldstättersee rahmenden Berge und der sich um sie rankenden Sagenwelt, so nimmt er später die Bedrohung der Bergwelt durch Tourismus und Bautätigkeit in den Blick. 

Grund genug, der Darstellung von Bergen eine Ausstellung zu widmen. Sie spannt den Bogen von der zunehmenden Erforschung der Gebirge im 18. Jahrhundert über die touristische Erschliessung im 19. Jahrhundert und die wachsende Bedrohung im 20. und 21. Jahrhundert. Ein Katalog und ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm begleiten die Schau.

 

Mit Werken von Cuno Amiet, Giorgio Avanti, August Babberger, Hansjürg Buchmeier, Ruth Buck, Heinrich Danioth, Hans Erni, Michel Grillet, Ferdinand Hodler, Christopher Lehmpfuhl, Alois Lichtsteiner, Albert Merz, Bruno Müller-Meyer, Leta Peer, Patrick Rohner, Michel Roth, Stefan Rüesch, Jules Spinatsch, Andri Stadler, Andy Warhol, Caspar Wolf, Bernd Zimmer und anderen.

Bild: Jost Muheim (1837-1919): Urnersee, 1857, Sammlung André Meyer, Luzern © Foto: A. Stadler

Eintrittspreis
Erwachsene 16 CHF/ Kinder und Jugendliche 12 CHF